| aktuell | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2013-2014 | 2011-2012 | 2009-2010 | 2007-2008 | 2006 |

24.06.2017 - EMK | tag der architektur 2017


TDA_2017_RGB-1 TR1977-23-11

zum tag der architektur 2017 laden wir zur besichtgung des neuen abschiedsraum am eduard-müller-krematorium in hagen ein.

hierbei besteht die möglichkeit, mit den architekten und den bauherren ins gespräch zu kommen. gleichzeitig geben ihnen gerne mitarbeiter des
wirtschaftsbetrieb hagen einblick in die denkmalgeschützte trauerhalle und das krematorium.

öffnungszeit 24. juni 2017, von 12.00 bis 16.00 uhr
eduard-müller-krematorium, am berghang 30, 58093 hagen-delstern

mit dem bau des eduard-müller-krematoriums in hagen (1906-1908) von peter behrens wurde die einführung der feuerbestattung in preußen begründet, doch erst mit der legalisierung der feuerbestattung konnte hier 1912 die erste kremation stattfinden.
in den 1950er jahren wurden trauerhalle und krematorium um einen trakt mit abschiedsräumen erweitert. das gesamte ensemble steht heute unter denkmalschutz.
2016 wurde der erste der zehn räume umgebaut und neu gestaltet. form und material sind als hinzugefügtes erkennbar und nehmen sich doch gegenüber dem denkmalgeschützten bestand zurück. die harmonie des ganzen ist spürbar und sorgt für eine atmosphäre, die den prozeß der abschiednahme unterstützen kann.

mehr zum projekt | TDA2017 | AKNW online | presse

01.06.2017 - BIG FIVE | veröffentlichungen in friedhofskultur 06-2017 und naturstein 06-2017


veröffentlichungen des projektes BIG FIVE | friedhöfe in hagen
in friedhofskultur 06-2017 und naturstein 06-2017

friedhofskultur062017 big five-naturstein062017

dokumentation naturstein

14.04.2017 - BIG FIVE | sonderpreis im wettbewerb neue wege auf dem friedhof


big five-friedhöfe in hagen-preisverleihung

beim ersten bundesweiten wettbewerb „neue wege auf dem friedhof“ wurde die gemeinschaftsarbeit BIG FIVE | friedhöfe in hagen von steinbildhauerei vincent, dem wirtschaftsbetrieb hagen, dem stadtverband hagen im bestatterverband NRW, der agentur baumeister und dem architekturbüro jutta heinze architektin bda dwb unter 29 eingereichten arbeiten mit einem dotierten sonderpreis geehrt.

ziel des wettbewerbes war es, innovative und zukunftsfähige ideen für die gestaltung und betreibung bürgernaher friedhöfe zu entwickeln und praktisch umzusetzen.